Historie 2018-02-21T12:14:48+00:00

Die Historie

Das Hotel Schwan besteht aus zwei Giebelhäusern, von denen das rechte um das Jahr 1560 entstanden sein muss. 100 Jahre später folgte das linke Giebelhaus sowie der Verbindungsbau. Bereits 1671 wird das Gasthaus „Zum goldenen Engel“ erwähnt, später wird der Name „Zum Schwanen“ vom Nachbarhaus übernommen.

Die Holzvertäfelung der Gaststube stammt ursprünglich aus dem Wiesbadener Paulinenschlösschen und wurde um 1932 in der Gaststube eingebaut. Zur Mitte des Jahrhunderts war der Schwan ein beliebtes Ausflugslokal, das im Außenbereich gut und gerne 300 Gäste bewirten konnte.

In den 70er Jahren führte der Gastronom Willy Stieber das Restaurant zu Weltruf. Prominente wie Neil Armstrong, Boris Jelzin, Kofi Annan, Franz Beckenbauer und viele andere ließen sich hier kulinarisch verwöhnen.

Walluf

Der Ort Walluf wird urkundlich erstmals im Jahre 770 erwähnt. Durch Schenkung eines Wallufer Weinbergs an das Kloster Lorsch im Jahre 779 kann sich Walluf nachweislich als älteste Weinbaugemeinde des Rheingaus bezeichnen. Auch heute werden hier Weine der Spitzenklasse hergestellt.
Eine Anekdote besagt, dass sogar Mozart hier schon genächtigt hat.
Ob es im Schwan war, ist jedoch nicht belegt.

Hier klicken:

Impressum

S.Fleck
Rheinstr. 4
65396 Walluf
info@das-hotel-schwan.de